Sonntag, 21 April 2019

Autorenfoto

Pfister, Patrizia Alexandra 

geboren 1962, wurde am 11.11.1999 zu den Basler-Psi-Tagen „gerufen“, wo sie an einer Veranstaltung mit Rand Rajinder Singh zur Öffnung des Dritten Auges teilnahm. Doch anstatt nur das Dritte Auge wurden alle Chakren geöffnet und Shakti Pad gegeben. Das heißt, die Kundalini wurde aufgefordert, aufzusteigen. In einem elf Jahre dauernden Klärungsprozess wurde sie darauf geschult, Zugang zu Spezialabteilungen der Akasha zu erhalten. Jahrelang wurde sie getestet, was sie mit dem Wissen, das sie von dort empfing, anfängt. Da sie sich ganz dem Dienst an der Menschheit verschrieb und das Wissen nur im Dienst und zum Wohl aller anwandte, wurde ihr der Zugang zu weiteren Räumen erlaubt.
Kryon führte die Autorin durch diesen Elf-Jahre-Prozess hindurch, bis zu dem Punkt, an dem die IRANTIA-Lichtakademie entstehen konnte – eine Institution, die das Wissen für die Neue Zeit verbreitet. Innerhalb der Akademie bietet die IRANTIA-Schule eine systematische Aufarbeitung der Themen, die zum Klärungsprozess auf dem Weg ins 8. Universum gehören.

www.irantia.com

Smaragd Verlag auf Facebook