Freitag, 19 Juli 2019

Metatron: Durchsage 1

(empfangen von Birgit Maria Niedner und Peter Niedner am 27.10.2009 ©)

Gott zum Gruße meine Lieben,
Gott zum Gruße.

Das Jahr 2009 neigt sich, wenn auch ganz langsam, dem Ende zu, und doch seid ihr im letzten Quartal, im letzten Viertel dieses Jahres eurer Zeitrechnung angelangt. Der Jahreswechsel  beschäftigt immer wieder viele Menschen, und gerade in Krisenzeiten, wie sie sich jetzt für viele Menschen in eurem Umfeld als wirtschaftliche Krise zeigen, neigen viele Menschen dazu, ein besonderes Augenmerk auf die Zahlen, auf die Jahreszahlen, zu lenken.

2009: die 2 – das männliche Prinzip, die 9 – die göttliche Zahl. Beide addiert ergeben die 11 – eine Meisterzahl. – stimmt! – und? –wie wichtig ist das wirklich?

2010, das Neue Jahr: Die 1, die 2 und als addierte Summe die 3 – das weibliche Prinzip, das männliche Prinzip und die 3 als Zahl der Harmonie. – stimmt! – und?

2012: In nicht mehr allzu ferner Zukunft eurer Zeitrechnung endet der Maya-Kalender. – stimmt! –und?

Was ich euch sagen will, ist: Die Zeitachse existiert nur auf dem Planeten Erde, wie ihr wisst. Sie ist eine Hilfsmaßnahme, um euren Weg des Aufstiegs, um euren Lernweg in bestimmte Abschnitte teilen zu können, damit ihr von eurem Recht der freien Wahl Gebrauch machen könnt.
Die Zeitachse ist niemals wichtig gewesen für irgendwelche Entscheidungen innerhalb des Kosmos, innerhalb des Universums, so. wie ihr es kennt. Erinnert euch, ihr kennt nur einen kleinen Teil des Universums. Es ist alles eingebettet in ein großes Ganzes. Alles ist eins. Auch das ist eine Weisheit, die für euch nicht neu ist.

Aber was bedeutet das denn? Denkt doch einmal darüber nach, fühlt einmal in euch hinein.
Was bedeutet es, dass sich Energien verschieben? Was bedeutet es, dass Universen sich weiterentwickeln? Es ist eine Verschiebung eures Umfelds. Aber alles, alles, was sich um euch herum bewegt, alles, was sich um euch herum verändert, betrifft größere Menschenzahlen, größere Regionen, betrifft die ganze Welt.
Und doch ist eines wichtig: Jeder Mensch entscheidet für sich selbst. Jeder Mensch ist das Zentrum seines ureigensten Universums, jede inkarnierte Seele ist Gottes Kind, jede inkarnierte Seele ist Gott in Tätigkeit, jede inkarnierte Seele manifestiert ständig, jede inkarnierte Seele kreiert ständig, jede inkarnierte Seele ist ständig sein eigener „Glücksschmied“.

Es gibt im deutschen Sprachgebrauch diesen wunderschönen Spruch „Jeder ist seines Glückes Schmied“, und er besagt wie so viele Volksweisheiten einen ganz wichtigen Kern: Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Wenn all das, was ihr wisst, in euch präsent ist,… und ihr wisst, dass ihr für euch selbst verantwortlich seid,… ihr wisst, dass jeder für sich selbst die Verantwortung trägt,… ihr wisst, dass jeder für sich selbst in jeder Sekunde entscheiden kann, sein Leben komplett zu verändern, um auf dem Weg seiner Evolution eine andere Richtung einzuschlagen, so ist doch das Kernwissen daraus:

- Alles, was um mich herum passiert, tangiert mich nicht,

wenn ich für mich die richtige Entscheidung treffe. –


Natürlich werden ganze Regionen in eurem Umfeld betroffen, wenn große Firmen schließen. Aber jeder Einzelne von euch hat die Wahl, diesen Ort, der ihm keine Arbeit mehr bietet, zu verlassen. Jeder Einzelne von euch hat die Wahl, sein Leben neu zu gestalten, und das betrifft selbstverständlich auch, den Weg zu wählen, wie er zukünftig für seinen Lebensunterhalt die nötige Materie, sprich Geld, heranschaffen möchte.

Unerheblich ist für jeden Einzelnen, ob zehntausend andere in seiner unmittelbaren Nachbarschaft ohne Arbeit sind. Erinnert euch, vor mehr als 200 Jahren sind veränderungswillige Menschen auf kleinen hölzernen Schiffen aufgebrochen, um den alten Kontinent Europa zu verlassen und ein neues unbekanntes Land, das heute USA heißt, zu besiedeln. Sie haben aus wirtschaftlicher Not heraus gedrängt, letztendlich aber für sich die Entscheidung getroffen: „Ich breche auf zu neuen Ufern und habe somit ein neues, großes Land geschaffen“, was ihnen wirtschaftliche Sicherheit geboten hat, was ihnen persönliche Entwicklung geboten hat, was ihnen Möglichkeiten eröffnet hat, die ihr jetzt sehen könnt – allein an der Tatsache, dass ein Mann Präsident dieses großen Landes geworden ist, der es vor 50 Jahren niemals hätte werden können.

Was ich in euch in Erinnerung rufen möchte ist: Es ist alles möglich, für jeden Einzelnen von euch. Jeder von euch ist das Zentrum seines Universums. Und damit löst euren Blick von irgendwelchen Prophezeiungen, von irgendwelchen Katastrophenszenarien, von irgendwelchen Angst machenden Zahlenspielen, von irgendwelchen Angst machenden Sternenkonstellationen, von irgendwelchen euch ängstigenden vorbeifliegenden Kometen oder sonstigen Unwägbarkeiten, die alle da sind, die alle vorhanden sind, die alle in eurem Umfeld wirken. Aber nur, wenn ihr dieses Wirken zulasst. Ihr seid Chef in eurem Haus, ihr seid diejenigen, die ihr Leben bestimmen. Wenn ihr das erkannt habt, erkennt ihr auch, dass ihr euch vor nichts wirklich fürchten müsst, was da um euch herum passiert, oder möglicherweise auch nicht passiert.

Natürlich seid ihr als inkarnierte Menschen auf der Welt, um euren eigenen Weg der Evolution zu gehen, und selbstverständlich gibt es Veränderungen auf dem Planeten, die schon lange vorhersehbar waren.

Aber auch in der Geistigen Welt gibt es Entscheidungen, gibt es Entscheidungsfreiheiten.

Wenn ihr in eurer Literatur einmal zurückschaut, so findet ihr immer wieder Veröffentlichungen in Artikeln in Zeitschriften, ganze Bücher sogar, über ungeheure Veränderungen auf dem Planeten Erde. Von den Verschiebungen irgendwelcher Magnetfelder, von elektrischen Feldern, die die Erde umgeben, von den Veröffentlichungen über die sich verändernden Zuständigkeiten der außerirdischen Völker in der Zusammenarbeit mit dem Planeten Erde,  in der Betreuung von Mutter Erde.

Aber für jeden einzelnen Menschen von euch ist es vollkommen unerheblich, ob die Ringe des Saturn sich verändern, ob die Botschaften des Sirius bei jedem Menschen ankommen, ob das Wirken der Plejaden sich auf die Erde verändert hat, oder welche anderen Weisheiten euch auch immer vermittelt worden sind. Erkennt den wichtigsten Punkt eurer Inkarnation auf der Erde, der da lautet: Du, Mensch, hast die freie Wahl. Jeder Mensch kann sich zu jeder Zeit neu entscheiden, kann frei seinen Willen entfalten und seinen Lebensweg beeinflussen.
Und dieses uneingeschränkte Recht eines jeden Menschen hebelt alle Gesetzmäßigkeiten aus, die sich in seinem Umfeld ergeben, denn er hat selbstverständlich auch immer die Wahl, sein Umfeld zu wechseln. So, wie vor 200 Jahren die Siedler Europa verlassen haben, weil sie in diesem Umfeld ihr Lebensglück nicht mehr finden konnten und den neuen Kontinent Amerika besiedelt haben.

Scheut euch also nicht, wenn euch die Führungsengel das Angebot unterbreiten, von einer Stadt in die andere zu ziehen, von einem Land in das andere zu ziehen, von einem Kontinent in den anderen zu ziehen. Ihr habt die Wahl.  Ihr habt das Recht der Wahl.  Ihr seid eures Glückes Schmied.

Daran wollte ich euch erinnern. Das war mein Auftrag heute.

Seid gesegnet bei euren Entscheidungen.
Seid sicher, dass ihr unterstützt werdet, wenn ihr ohne Furcht euren Weg der Evolution geht.


So segne ich euch.

Gott zum Gruße. Gott zum Gruße.

© Von Metatron vorgegeben (gültig für Durchsagen 1 und 2):
Das Copyright dieser Texte liegt bei MANGATA.
Diese Texte dürfen ohne weitere Nachfragen in jeder Form vervielfältigt und weitergegeben werden, mit einer Einschränkung: Alle Texte dürfen nur als Ganzes kopiert oder weitergegeben werden. Ein Zitieren ohne Hinweis auf den kompletten Text ist nicht zulässig. Frühere/weitere Texte aus dieser Serie sind unter www.MANGATA.de/DURCHSAGEN zu finden.
Viel Freude damit - Metatron

Smaragd Verlag auf Facebook